• Aktuelles

          • Organisation der Vorprüfungen am 03.05. (Deu) und 05.05.21 (Ma)

            29.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,
             

            am Montag, dem 03.05.21 finden die Vorprüfungen im Fach Deutsch und am 05.05.21 die Vorprüfungen im Fach Mathematik statt.

            Die Vorprüfungen finden für alle Schüler der Klassenstufe 10 und für die Prüfungsschüler der Klassenstufe 9 statt. Realschüler der Klassenstufe 9 haben an diesen beiden Tagen keinen Präsenzunterricht, sie verbleiben im Distanzunterricht.

            Auf Grundlage der TMBJS-Allgemeinverfügung vom 23. April 2021 (5.2. „Erbringung der notwendigen Leistungsnachweise und die Teilnahme an den Abschlussprüfungen“) nehmen auch die Schüler teil, die nicht die zweimal wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. Die Schulen stellen hierzu separat Räumlichkeiten und Aufsichtspersonal zur Verfügung.

            Die genaue Organisationsform entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Vertretungsplan.

             

            gez.
            Die Schulleitung

             

          • Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 26.04.2021

            23.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            Bundestag und Bundesrat haben eine Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes (IfSG) beschlossen. Die Regelung tritt unverzüglich in Kraft und wird damit ab Montag, 26. April 2021, direkte Auswirkungen auf unsere Schule haben.

            Daraus ergeben sich einige Änderungen zur bisherigen Organisation des Schulbetriebes. Als Schule sind wir verpflichtet diese Regelungen umzusetzen.

            • Wechselunterricht: Wird der Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Landkreis oder der kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, findet ab dem übernächsten Tag an unserer Schule Wechselunterricht statt.
            • Schließung: Bei entsprechender Überschreitung des Schwellenwertes von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen muss die Schule ab dem übernächsten Tag schließen. Abschlussklassen (9. und 10. Klasse zum Erwerb des Hauptschul-, des Qualifizierenden Hauptschul- und des Realschulabschlusses) sind davon ausgenommen, diese können weiter im Wechselunterricht beschult werden.
            • Testpflicht: Unabhängig von einem Schwellenwert ist die Präsenz in der Schule nur erlaubt für Personen, die die 2 x wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. Das gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal. Alternativ wird die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bzw. eines Nachweises über eine Schnelltestung auf das Coronavirus SARS-CoV-2, zum Beispiel an einem Bürgertestzentrum, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, als Testung am Testtag der Einrichtung anerkannt. Diese Regelung gilt sowohl für den Präsenzunterricht als auch für die Notbetreuung. Leistungsnachweise sind unabhängig davon zu erbringen.

             

            Dies bedeutet aktuell für unsere Schule:

            • Es bleibt bei der Schulschließung unserer Einrichtung und der bisherigen Regelung.
              Es findet nur Unterricht für die Schüler der Abschlussklassen (9. und 10. Klasse zum Erwerb des Hauptschul-, des Qualifizierenden Hauptschul- und des Realschulabschlusses) im Wechselunterricht und der Notbetreuung/ Förderunterricht statt. Alle anderen Schüler werden im Distanzunterricht beschult.

               
            • Änderung der Testpflicht:
              • An allen Schulen besteht ab Montag, dem 26.04.2021 Testpflicht, d. h. Betretungsverbot ohne negativen Schnelltest! Die Testungen finden weiterhin in der Schule statt. Ein aktueller Nachweis über einen negativen Test außerhalb der Schule ist zulässig (siehe oben).
              • Für Schüler die schon bisher an den Selbsttests teilgenommen haben, ändert sich nichts.
              • Für Schüler, deren Erziehungsberechtigte einer freiwilligen Selbsttestung widersprochen haben, ergeben sich 2 Wege:
                • 1. Der Widerspruch bleibt aufrechterhalten, dann besteht für diese Schüler Betretungsverbot. Sie werden im Distanzunterricht beschult.
                • 2. Der Widerspruch wird in Schriftform durch die Erziehungsberechtigten aufgehoben. Diese Schüler nehmen an den Selbsttests an der Schule teil und werden weiter im Präsenzunterricht an der Schule unterrichtet.

            gez.

            Die Schulleitung

          • Terminänderung Vorprüfungen

            23.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            die Termine für die Vorprüfungen haben sich geändert. Die Schule führt die Vorprüfungen an folgenden neue Termin durch:

            Vorprüfung Deutsch                   Montag, den 03.05.2021             

            Vorprüfung Mathematik              Mittwoch, den 05.05.2021

             

            Diese Termine gelten für die Schüler der Klassenstufe 10 und die Prüfungsschüler der Klasse 9.

             

            gez.

            Die Schulleitung

          • Schulschließung ab dem 19.04.2021

            15.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            Die Schulen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt werden von kommendem Montag (19. April) an für zwei Wochen mit Ausnahme der Abschlussklassen geschlossen. Darauf hat sich der Pandemiestab im Landratsamt am Dienstag verständigt.

            Die Klassen 10a und 10b werden nach einem neu veröffentlichten Stundenplan weiter im Wechselunterricht beschult. Diese Regelung gilt auch für die Klassen 9a und 9b, mit der Einschränkung, dass nur Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen die den Prüfungen zum Qualifizierenden Hauptschulabschluss teilnehmen können, bzw. werden. Die Realschüler aus beiden Klassen verbleiben im Distanzunterricht.

            Eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der 5. bis 6. Klassen wird während der Schulschließung angeboten. Die bisherigen genehmigten Anträge auf Notbetreuung behalten ihre Gültigkeit.

             

            gez.
            Die Schulleitung

          • Wichtige Informationen zum weiteren Schulbetrieb ab dem 12.04.2021

            07.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            Im Folgenden möchten wir Ihnen wichtige Informationen zum weiteren Schulbetrieb ab dem 12.04.2021 übergeben.

            1. Schulbetrieb in Phase GELB II
            2. Freiwillige Testungen ab April 2021 an unserer Schule


            1. Schulbetrieb in Phase GELB II

            Unsere Schule beginnt ab Montag, dem 12.04.2021 entsprechenden der ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO den eingeschränkten Regelbetrieb nach Phase GELB II. Dies bedeutet, dass wir alle Klassenstufen im Wechselmodell im Präsenzunterricht beschulen werden.

            Ab diesem Zeitpunkt können nun auch wieder Schüler der 7. und 8. Klassen unsere Schule im Präsenzunterricht besuchen.

            Diese Regelung gilt vorbehaltlich der Entscheidung des Krisenstabes des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt zum weiteren Betrieb von Schulen und Kindertageseinrichtungen.

            Gesicherte Informationen für den Landkreis erwarten wir zum Ende der Woche und werden Sie umgehend über evtl. Änderungen in Kenntnis setzen.

            Bitte verfolgen Sie aufmerksam die Informationen auf unserer Homepage bzw. in der lokalen Presse.

            Vorbehaltlich der landkreisabhängigen Entscheidung zum Schulbetrieb veröffentlichen wir heute den neuen Stundenplan für den Präsenzunterricht ab dem 12.04.2021. Die Klassenleiter der 7. und 8. Klassen geben die notwendigen Gruppeneinteilungen für das Wechselmodell (A- und B- Woche) über die Thüringer Schulcloud bekannt.

            Der Unterricht beginnt am 12.04.2021 für die Schülergruppen der A-Woche nach dem neuen Stundenplan.


            1. Freiwillige Testungen ab April 2021 an unserer Schule

            Ab April 2021 erfolgt eine Umstellung und Erweiterung der Teststrategie an Thüringer Schulen auf Antigentests zur Eigenverwendung (im Folgenden Selbsttests genannt). Schülerinnen und Schüler sowie das pädagogische Personal erhalten die Möglichkeit, wöchentlich freiwillig zwei Selbsttests zum Ausschluss einer Covid-19-Infektion in der Schule durchzuführen. Die bisher genutzten PoC-Antigen-Tests, die einzig durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt werden durften, stehen nach dem 31. März 2021 nicht mehr zur Verfügung.

            Kernaussagen dieser Verordnung sind:

            • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nicht abhängig von der Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der freiwilligen Selbsttestung in der Schule.
            • Alle Schüler führen 2x wöchentlich einen freiwilligen Selbsttest in der Schule durch.
            • Eltern die die Durchführung der Selbsttestung in der Schule nicht wünschen, müssen eine Widersprucherklärung abgeben.
            • Alle notwendigen Informationen und Dokumente erhalten Sie im Anhang dieses Schreibens. Zusätzlich werden wir an Montag den 12.04.2021 (für Schüler der AWoche) und am 19.04.2021 (für Schüler der B-Woche) die ausgewiesenen Dokumente in Schriftform übergeben.
            • Eventuelle Widersprüche zur freiwilligen Selbsttestung sind bis spätestens 13.04.21 für Schüler der AWoche bzw. bis 20.04.21 für Schüler der B-Woche jeweils 14.00 Uhr im Sekretariat der Schule abzugeben.


            Anlagen:

            Anschreiben für die Sorgeberechtigten zur freiwilligen Selbsttestung

            Widerspruchserklärung zur freiwilligen Selbsttestung


            Die Schulleitung


    • Unterrichtszeit

      Montag, 17.05.2021
    • Fotogalerie

        Noch keine Daten zum Anzeigen