• Aktuelles

          • Schulöffnung ab Montag dem 07.06.2021

            04.06.2021

            Im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wurde am heutigen Tag der Schwellenwert von 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner am fünften aufeinanderfolgenden Werktag unterschritten. Damit wechseln die Schulen des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt am Montag, den 07. Juni 2021, in den Regelbetrieb mit primärem Infektionsschutz (Phase „Grün“).

             

            Entsprechend der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 28.05.2021 findet gemäß §34a Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IFS-Maßn-VO Unterricht im regulären Klassenverband statt. In den Klassen 1 bis 6 besteht für die Schülerinnen und Schüler dann keine Verpflichtung mehr für das Tragen einer MNB im Unterricht (Ziffer 5.5 der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 28. Mai 2021).

             

            Die am 26.04.21 angeordnete Testpflicht bleib vollumfänglich in Kraft. (Schüler deren Erziehungsberechtigte der Testung widersprochen haben und nicht schriftlich Widerruf eingelegt haben, dürfen die Schule nicht betreten und werden weiter im Distanzunterricht beschult.)

             

            Ab Montag, dem 07.Juni ist die Mittagessensversorgung an unserer Schule wieder möglich.

             

            Der Unterricht findet nach einem neuen Stundenplan statt. Der neue Plan wurde veröffentlicht.

             

             

            gez.
            die Schulleitung

          • Aktuelle Informationen zur weiteren Öffnung der Schule

            31.05.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wurde am Samstag der Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner am fünften aufeinanderfolgenden Werktag unterschritten. 

            Entsprechend der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 07.05.2021 findet gemäß §34a Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IFS-Maßn-VO a entweder in beständigen, festen voneinander getrennten Lerngruppen oder unter ständiger Wahrung des Mindestabstandes nach Entscheidung der Schulleitung statt (Ziffer 7 der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 07. Mai 2021 sowie Ziffer 5.4 der Allgemeinverfügung des TMBJS vom 28. Mai 2021).

            Wir verbleiben in der Unterrichtsorganisation weiterhin im Wechselmodell, da der Unterricht unter ständiger Wahrung des Mindestabstandes auf Grund der baulichen Gegebenheiten nicht gewährleistet werden kann.

            Wir rechnen in den nächsten Tagen mit einer vollumfänglichen Öffnung der Schule (Phase GRÜN) und bereiten dies im Moment vor. Wir werden Sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren.

             

            Mit freundlichen Grüßen
            Die Schulleitung

          • Schulöffnung ab Freitag, dem 21.05.21

            19.05.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            auf Grundlage der Entscheidung des Staatlichen Schulamtes Südthüringen öffnet die Schule ab Freitag, dem 21.05.21 in den eingeschränkten Regelbetrieb (Wechsel in die Phase Gelb II, Wechselunterricht unter ständiger Wahrung des Mindestabstands für alle Klassenstufen)

            Dies bedeutet:

             

            • Die Schüler aller Klassenstufen werden ab Freitag, dem 21.05.21 im Wechselmodell in Präsenzunterricht beschult.
            • Der neue Stundenplan ist ab sofort auf der Homepage/ Edupage APP einsehbar (Anmeldung erforderlich!)
            • Die Klassenleiter informieren Sie, welche Gruppen an welchen Tagen im Präsenzunterricht beschult werden.
            • Die Notbetreuung wird außerhalb des Präsenzunterrichtes aufrechterhalten. Die Elternhäuser der betreuten Schüler bekommen hierzu gesonderte Informationen.
               
            • Die am 26.04.21 angeordnete Test- und Maskenpflicht bleib vollumfänglich in Kraft. (Schüler deren Erziehungsberechtigte der Testung widersprochen haben und nicht schriftlich Widerruf eingelegt haben, dürfen die Schule nicht betreten und werden weiter im Distanzunterricht beschult.

             

            gez.
            Die Schulleitung

          • Organisation der Vorprüfungen am 03.05. (Deu) und 05.05.21 (Ma)

            29.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,
             

            am Montag, dem 03.05.21 finden die Vorprüfungen im Fach Deutsch und am 05.05.21 die Vorprüfungen im Fach Mathematik statt.

            Die Vorprüfungen finden für alle Schüler der Klassenstufe 10 und für die Prüfungsschüler der Klassenstufe 9 statt. Realschüler der Klassenstufe 9 haben an diesen beiden Tagen keinen Präsenzunterricht, sie verbleiben im Distanzunterricht.

            Auf Grundlage der TMBJS-Allgemeinverfügung vom 23. April 2021 (5.2. „Erbringung der notwendigen Leistungsnachweise und die Teilnahme an den Abschlussprüfungen“) nehmen auch die Schüler teil, die nicht die zweimal wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. Die Schulen stellen hierzu separat Räumlichkeiten und Aufsichtspersonal zur Verfügung.

            Die genaue Organisationsform entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Vertretungsplan.

             

            gez.
            Die Schulleitung

             

          • Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 26.04.2021

            23.04.2021

            Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

            Bundestag und Bundesrat haben eine Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes (IfSG) beschlossen. Die Regelung tritt unverzüglich in Kraft und wird damit ab Montag, 26. April 2021, direkte Auswirkungen auf unsere Schule haben.

            Daraus ergeben sich einige Änderungen zur bisherigen Organisation des Schulbetriebes. Als Schule sind wir verpflichtet diese Regelungen umzusetzen.

            • Wechselunterricht: Wird der Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Landkreis oder der kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, findet ab dem übernächsten Tag an unserer Schule Wechselunterricht statt.
            • Schließung: Bei entsprechender Überschreitung des Schwellenwertes von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen muss die Schule ab dem übernächsten Tag schließen. Abschlussklassen (9. und 10. Klasse zum Erwerb des Hauptschul-, des Qualifizierenden Hauptschul- und des Realschulabschlusses) sind davon ausgenommen, diese können weiter im Wechselunterricht beschult werden.
            • Testpflicht: Unabhängig von einem Schwellenwert ist die Präsenz in der Schule nur erlaubt für Personen, die die 2 x wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. Das gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal. Alternativ wird die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bzw. eines Nachweises über eine Schnelltestung auf das Coronavirus SARS-CoV-2, zum Beispiel an einem Bürgertestzentrum, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, als Testung am Testtag der Einrichtung anerkannt. Diese Regelung gilt sowohl für den Präsenzunterricht als auch für die Notbetreuung. Leistungsnachweise sind unabhängig davon zu erbringen.

             

            Dies bedeutet aktuell für unsere Schule:

            • Es bleibt bei der Schulschließung unserer Einrichtung und der bisherigen Regelung.
              Es findet nur Unterricht für die Schüler der Abschlussklassen (9. und 10. Klasse zum Erwerb des Hauptschul-, des Qualifizierenden Hauptschul- und des Realschulabschlusses) im Wechselunterricht und der Notbetreuung/ Förderunterricht statt. Alle anderen Schüler werden im Distanzunterricht beschult.

               
            • Änderung der Testpflicht:
              • An allen Schulen besteht ab Montag, dem 26.04.2021 Testpflicht, d. h. Betretungsverbot ohne negativen Schnelltest! Die Testungen finden weiterhin in der Schule statt. Ein aktueller Nachweis über einen negativen Test außerhalb der Schule ist zulässig (siehe oben).
              • Für Schüler die schon bisher an den Selbsttests teilgenommen haben, ändert sich nichts.
              • Für Schüler, deren Erziehungsberechtigte einer freiwilligen Selbsttestung widersprochen haben, ergeben sich 2 Wege:
                • 1. Der Widerspruch bleibt aufrechterhalten, dann besteht für diese Schüler Betretungsverbot. Sie werden im Distanzunterricht beschult.
                • 2. Der Widerspruch wird in Schriftform durch die Erziehungsberechtigten aufgehoben. Diese Schüler nehmen an den Selbsttests an der Schule teil und werden weiter im Präsenzunterricht an der Schule unterrichtet.

            gez.

            Die Schulleitung

    • Unterrichtszeit

      Mittwoch, 23.06.2021
    • Fotogalerie

        Noch keine Daten zum Anzeigen